Meldepflichten


1. VIS-Meldung

Beantragung der VIS-Nummer

Erstmeldung, unmittelbar nach Beginn der Imkerei

Informationen und das Formular kann hier heruntergeladen werden

 

www.statistik.at/ovis/imkerei/imkerregistrierungsformular

 

Ansprechpartner für Klagenfurt Stadt:

Amtstierarzt Mag. Helmut Krammer,

helmut.krammer@klagenfurt.at

 

Ansprechpartner für Klagenfurt Land:

Frau Böck

bhkl.veterinaerwesen@ktn.gv.at

Tel.: 050 536-64102

 

Ansonsten Meldung beim Bürgermeister der Gemeinde.

Jährlich zweimalige Meldung bei der VIS

In weiterer Folge sind dann zu den zwei Stichtagen 30. April und 31. Oktober jeweils die Gesamtanzahl der Bienenvölker und die Verortung der Bienenstände vom Imker bzw. der Imkerin im VIS vorzunehmen bzw. zu aktualisieren.

 

Stichtag 30. April – Eingabe bis 30. Juni

Stichtag 31. Oktober – Eingabe bis 31. Dezember

 

Online bei der Statistik Austria mit der Benutzerkennung und Passwort über: www.portal.statistik.at

2. Bienenmeldung beim Magistrat oder Gemeinde einmal jährlich – Stichtag: 15. April

Meldung beim Magistrat Klagenfurt oder beim Bürgermeister der Gemeinden

 

Formular für Magistrat:

 

https://www.amtsweg.gv.at/klagenfurt/start.do?wfjs_enabled=true&wfjs_orig_req=%2Fstart.do%3Fevent%3Dview%26cancelurl%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.klagenfurt.at%252F%26sendurl%3Dhttp%253a%252F%252Fwww.klagenfurt.at%252F%26id%3DBGB_UG_Bienen_V1_0%26&vid=d1106f755d6076ae&wfjs_orig_req=%2Fstart.do%3Fevent%3Dview%26cancelurl%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.klagenfurt.at%252F%26sendurl%3Dhttp%253a%252F%252Fwww.klagenfurt.at%252F%26id%3DBGB_UG_Bienen_V1_0%26&vid=d1106f755d6076ae#

Fördermöglichkeiten


Die Förderung wird ausschließlich über den Imkereidachverband Biene Österreich abgewickelt. Alle Infos auf www.biene-oesterreich.at

Kleingeräteförderung

Merkblatt: Kleingeräteförderung.pdf

 

Die imkerliche Kleingeräteförderung kann jedes Förderjahr (01.08. – 31.07. des Folgejahres) einmal in Anspruch genommen werden. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt mindestens 400 € brutto. Das heißt, es müssen förderbare Geräte im Gesamtwert von mindestens 400 € brutto gekauft werden. Die förderfähigen Geräte sind dem dazugehörigen Anhang der Sonderrichtlinie zu entnehmen. Der Investitionszuschuss beträgt maximal 50 % der anrechenbaren Kosten. (Hinweis: Bitte darauf achten, dass Rechnungen nur bis zum 30.06. eingereicht werden können. Rechnungen aus dem Monat Juli sollten auf den Monat August umgeschrieben werden, da die Biene Österreich alle Rechnungen im Juli sammelt und diese nicht annimmt.)

Neueinsteigerförderung

Merkblatt: Neueinsteigerförderung.pdf

 

Neueinsteiger sind zum Zeitpunkt der Antragsstellung nicht länger als 24 Monate Mitglied in einer in der Imkerei tätigen Organisation (Imkerverein).

 

Voraussetzungen:

  • Kauf von mindestens 3 Magazinbeuten
  • Mindesterfordernis für eine Beute: bestehend aus Bodenbrett, mindestens 2 Zargen plus dazugehörigen Rähmchen, Deckel
  • zulässige Beutenmaße: Zander, Einheitsmaß, Flachzarge, Breitwabe, Langstroth, Dadant
  • Es sind nur neue Beuten förderbar
  • Kauf von mindestens 3 Kunstschwärmen (keine Völker oder Ableger!!)
  • Kauf von mindestens 3 Reinzuchtköniginnen
  • Kauf eines Sach- oder Lehrbuchs zum Thema Imkerei (keine Zeitschriften)

 Es wird ein Pauschalbetrag (nach Maßgabe der vorhandenen Mittel) von 294 € ausbezahlt.

Fördervoraussetzung für Kleingeräte- und Neueinsteigerförderung

Registrierung im Veterinärinformationssystem (VIS) und Durchführung der erforderlichen Meldungen

 

Für Kleingeräte zusätzlich:

  • Teilnahme am „Qualitätsprogramm der Biene Österreich“ (QP) oder am „Österreichischen Bienengesundheitsprogramm“ (ÖBGP)
  • Bei Teilnahme am QP oder ÖBGP: Zuschuss 40% der anrechenbaren Kosten
  • Bei Teilnahme an beiden Programmen: Zuschuss 50% der anrechenbaren Kosten

Man muss also zumindest an einem Programm teilnehmen und im VIS registriert sein, damit eine Förderung genehmigt werden kann!

 

Alle weiteren Informationen und Fragen sind hier nachzulesen:

 

www.biene-oesterreich.at/foerdervoraussetzungen-fuer-investitions-kleingeraete-und-neueinsteigerfoerderung

Da sich die Förderichtlinien laufend ändern oder vorzeitig ausgeschöpft werden, übernehmen die Stadtbienen Klagenfurt für die Richtigkeit der Angaben keine Verantwortung!

Weiterbildung/Faulbrutsporenuntersuchung/Honiguntersuchung

Weiterbildungsmaßnahmen sowie Faulbrutsporenuntersuchung und Honiguntersuchungen sind beim Landesverband für Bienenzucht möglich.

 

Alle Informationen sind auf der homepage zu finden: www.bienenzucht.org

 

Ochsendorf 16, 9064 Pischeldorf

Tel.: 04224-2339

Email: office@bienenzucht.org

 

Bürozeiten: Mo - Fr von 8 – 12 Uhr

Telefondienst: Mo, Mi und Fr von 8 - 12 Uhr